. .

Verhalten und Verhältnisse

Unsere Arbeit beeinflusst unsere Gesundheit in großem Maße.
Wie steht der Bildschirm? Wie sitze ich?
Welche Arbeitsaufgaben sollen erfüllt werden?
Ist eine hohe Konzentration notwendig? Ist die Arbeit monoton?
Muss ich schwer heben und tragen?

Aus all diesen Anforderungen resultiert nach einer Analyse im Normalfall ein Handlungsbedarf. In der Maßnahmenumsetzung unterscheiden wir zwischen:


Verhältnis-Ergonomie
(Verhältnisse am Arbeitsplatz wie z.B. Arbeitshöhe, Software, Arbeitssessel)

und

Verhaltens-Ergonomie
(eigenes Verhalten am Arbeitsplatz wie z.B. Bewegen, Heben, Sitzen)

Um eine möglichst nachhaltige Wirkung zu erzielen, sollten in der Maßnahmengestal-tung beide Bereiche ausgewogen Platz finden.

 

News

Standorte

IBG Standorte

IBG betreut österreichweit 315 Betriebe und 40.000 AN.

Kundenzugang